Die Designphilosophie

von Michaela Keune basiert auf dem Grundsatz, in der heutigen schnellebigen Modeszene auf eine beständige, zeitlose und tragbare Linie zu setzen. Michaela Keune besinnt sich auf die ursprünglichen Schnitte der heutigen Bekleidung insbesondere aus der Gründerzeit während des Übergangs vom 19. zum 20. Jahrhundert.

Historisch gesehen besteht das Damengewand aus einem engen Oberteil, dem Mieder, nebst dazugehöriger Miederbluse und einem Rock in verschiedenen Variationen. Das Mieder als traditionelles, zentrales Element der klassischen Damenbekleidung ist im Verlauf der letzten 100 Jahre fast in Vergessenheit geraten. Michaela Keune ist es mit zu verdanken, daß sich das Mieder abseits der Trachtenmode permanent wachsender Beliebtheit erfreut. Im Gegensatz zum üblichen "Dirndl" als Kombination aus Mieder, Miederbluse, Rock und Schürze, die ursprüngliche Bekleidung der Wäscherinnen und Mägde, konzentriert sich Michaela Keune auch auf das Gewand für die Dame auf der Basis von historischen Vorgaben.

Die Modelle von Michaela Keune sind den traditionellen Werten der Damenbekleidung verpflichtet und sind mit der Synthese aus Design und Material individuelle Kunstwerke. Dabei reicht das mögliche Spektrum vom edlen Trachtengewand über professionelle Businesskleidung bis zur eleganten Abendgarderobe für die stilsichere Frau. Herausragendes Merkmal der Modelle von Michaela Keune ist die freie Kombinierbarkeit der Einzelstücke, welche Raum schaffen für Individualität, Kreativität und Einzigartigkeit bei gleichzeitiger Wohlfühlgarantie.

Im Bereich der Herrenmode grenzt sich Michaela Keune gezielt vom heutigen Einheitsanzug ab und schafft mit klassischen Schnitten ein elegantes Gewand mit klaren Linien. Der herkömmliche dreiteilige Anzug kann z.B. durch Weste mit Schalkragen, Gehrock und Hose mit geradem Schnitt ergänzt werden und schafft dadurch eine einzigartige Atmosphäre, die dem Träger das Gefühl der angenehmen Differenzierung geben. Für festliche Anlässe sind die Smokings, Cuts und Fracks von Michaela Keune gerade durch die konsequente Ausrichtung der Modelle auf historische Vorgaben besonders authentisch und sorgen für einen sicheren, seriösen und eleganten Auftritt.

Michaela Keune hat es sich zur Aufgabe gemacht, die alten, klassischen Modetraditionen in ihren Modellen entsprechend zu würdigen und in alltagstaugliche, konfektionierte Kleidungsstücke umzusetzen.

Beim Material wird ausschließlich auf natürliche Stoffe zurückgegriffen. 100%er Baumwollsamt, Cord, reine Wolle, Brokat, Seide, Atlas, Flanell und Loden bilden die Grundlage für qualitativ hochwertigste Teile. Metallreißverschlüsse, Knöpfe, Baumwolleinlagen und Miederatlas sind unscheinbare, aber umso wichtigere Details, die die Gesamterscheinung der Modelle von Michaela Keune abrunden.

Der Unterschied zu herkömmlichen Kleidungsstücken wird jedoch nicht nur an Design und Material, sondern auch an der Entwicklung und Verarbeitung deutlich. Alle Einzelteile werden an einer Schneiderbüste modelliert, was eine den heutigen Anforderungen entsprechende, ideale Paßform garantiert. Entwurf, Schnitt und Musterung liegen in einer Hand. Das fertige Muster wird unter genauer Fertigungsanleitung in Niederbayern mit höchsten Qualitätsansprüchen in den üblichen Konfektionsgrößen gefertigt. Die Produktion erfolgt ausschließlich in Handarbeit, die sich z.B. durch eine industrieuntypische Verkappung von offenen Nähten auszeichnet. Michaela Keune setzt bei allen Modellen konsequent auf historische Verarbeitungstechniken, die Authentizität, Tragekomfort und Langlebigkeit garantieren.

Michaela Keune bringt Design und Verarbeitung, Tradition und Modernität, Individualität und Alltagstauglichkeit in eine unverwechselbar natürliche Harmonie.