Göttinnen / Archetypen

Zu dieser Philosophie gehört die Erkenntnis, dass sich jede Frau das Kleidungsstück schneidern lassen wird, das ihrem Archetyp entspricht – sonst wird sie sich nicht darin wohlfühlen.

Es gibt bekanntermaßen sieben komplexe Göttinnen-Archetypen, die grundsätzlich festgelegt sind, innerhalb dieser Grenzen aber jede Menge Kombinationsmöglichkeiten bieten. Michaela Keune kleidet diese Komplexität in ein Gewand und gibt so dem unbewussten, nicht existenten Archetyp ein Gesicht, mit dem sich ihre Kundinnen ihrem Charakter entsprechend identifizieren können.

 

Athene

Sie ist die Göttin der Weisheit, des Kampfes, der Kunst, der Strategien, des Handwerks – sie ging niemals eine Liebesbeziehung ein, war stets autark und ihr eigener Herr. Athene, die Unüberwindliche, wie einer ihrer Beinamen lautet, wäre heute gewiss Topmanagerin in einem großen Unternehmen.

 
 

Hestia

die reine und keusche Göttin des Herdes und des Tempels, den Mittelpunkt häuslichen und offiziellen Lebens symbolisierend. Hestia-Frauen empfinden ihren Haushalt als Lebensaufgabe, sie sind nach innen fokussiert, distanzieren sich von anderen und erkennen gerade deshalb Verhaltensweisen und –muster. Sie sind der Typ weise, intellektuelle Frau, den andere gern um Rat fragen.

 
 

Artemis

Sie ist die Göttin der Jagd und des Mondes zudem die Hüterin der Frauen und Kinder. Sie gehört wie Athene und Hestia zu den jungfräulichen Göttinnen, dagegen gefeit, sich zu verlieben; sie steht für die Frauen, die ihre Ziele selbst wählen und bestimmen und ist als "Sufragette" der Antike das Vorbild für alle Frauenrechtlerinnen.

 
 

Hera

Sie ist die Göttin der Ehe, ihr obliegt deren Schutz, und eine Frau, die diesem Archetyp entspricht, fühlt sich ohne feste Beziehung und ohne verheiratet zu sein unvollständig. Dieser Typ Frau wurde perfekt von Nancy Reagan repräsentiert, die deutlich formulierte, dass ihre Aufgabe darin bestünde, die Ehefrau von Ronald zu sein.

 
 

Demeter

dreifache Gottmutter, Fruchtbarkeitsgottheit, Göttin der Kornfelder, Erdmutter – diese Göttin steht für die Frauen, bei denen das Muttersein höchste Priorität im Leben hat und die Erfüllung finden, indem sie andere Menschen mit Nahrung für Geist, Seele und Körper versorgen. Diese Frauen kümmern sich um ihre Mitmenschen.

 
 

Persephone

Göttin der Unterwelt, geboren als Kore, die als junges, unerfahrenes Mädchen von Hades ins Totenreich entführt und dort zur Herrscherin Persephone wird. Dieser Archetyp repräsentiert sowohl eine unschlüssige, gefügige Frau, die nicht erwachsen werden will, als auch eine Führerin, wobei die enge Mutter-Tochter-Bindung (Demeter-Persephone) starken Einfluss ausübt und die Selbständigkeit der Tochter unterdrückt.

 
 

Aphrodite

Sie ist die Göttin der Liebe, der Schönheit und der sinnlichen Begierde. Frauen, die diesem Archetyp entsprechen, verfügen über eine große Anziehungskraft bzw. einen enormen Sex-Appeal, sie sind fruchtbar, unkonventionell und ausgesprochen kreativ.